Mittwoch, 5. Dezember 2012

Fruchtiges Licht

Ich habe mir aus einer Glasvase und getrockneten Bio-Orangen- und -Zitronenscheiben (2 Tage auf der Heizung getrocknet) ein Windlicht gebastelt. Zuerst wollte ich die Scheiben mit der Heißklebepistole festkleben, hab es mir aber dann anders überlegt und hab in die Glasvase ein Trinkglas mit der gleichen Höhe innen rein gestellt. Den nun entstandenen Rand dann mit den Dekosachen einfach auffüllen. Im Trinkglas brennt ein Teelicht. Leider leider duften die Orangen u. Zitronenscheiben nicht, das wäre noch schön...
Kann mich allerdings nicht entscheiden, welches mir besser gefällt: mit Zimtstangen/Anissternen/Haselnüssen oder ohne? Eigentlich gefällt mir beides. Was meint ihr??




Ein Päckchen mit schönen Sachen hat mich auch die Tage erreicht, vielen lieben Dank Goldsternchen!


Kommentare:

  1. Also...also...DAS SCHAUT JA WIRKLICH KLASSE AUS!!! Und es schreit nach nachmachen!!!! Die Anis-Zimtstangenversion gefällt mir allerdings besser.
    Weißt du wie man es ev. zum riechen kriegen würde?
    Also man könnte, wenn der Flammpunkt passt, das Wachs vom Teelicht schmelzen, Orangenöl dazumischen und wieder ins Teelicht gießen. Wenn das mit dem Flammpunkt nicht hinkommt, einfach über die Orangenscheiben tropfen.
    Werd mich mal schlau machen...
    Danke für die klasse Idee!!!

    AntwortenLöschen
  2. Sehr gerne, freut mich, daß es dir gefällt und viel Spaß beim nachmachen ;o)
    Ich hab mich für die altmodische Variante entschieden und werde mir heute getr. Nelken kaufen gehen, die in ein paar Orangen pieken und um das Windlicht drapieren.

    AntwortenLöschen
  3. also mir gefällt der mit den zimtstangen, und und.... am besten. sieht richtig klasse aus.mache ich vielleicht auch nach. lg gabriele

    AntwortenLöschen