Freitag, 1. November 2013

Andy


Darf ich vorstellen:
Foto von der Tierheimseite
 
Das ist Andy aus Rumänien, unser neues Familienmitglied.
Er ist schätzungsweise 6-7 Jahre alt.
Etliche Jahre sitzt er schon in verschiedenen Tierheimen in Rumänien und seit Ende August in Deutschland, vorher hat er auf der Strasse gelebt. Ich schätze aber, er hatte schon mal ein Herrchen oder Frauchen, denn an der Leine läuft er wie eine Eins.
Er hat Angst vor Händen (wurde geschlagen) und vor Autos.
Auf der Schnauze und am Kopf hat er einige Stellen und Kratzer, wo das Fell fehlt, er hat wohl so einige Kämpfe hinter sich.

Er ist kastriert und wenn wir Gassi gehen, stelle ich fest, daß ALLE Rüden auf ihn stehen, was gar nicht schön ist und ziemlich nervt, wenn sie ihm alle hinterher rennen und ihn bedrängen. Aber er ist ein sehr souveränes Kerlchen, freundlich zu allem und jedem, aber wenn ihm einer auf den Zeiger geht, zeigt er schon mal Zähne und knurrt auch und zwickt. Aber richtig böse wird er nicht, wie gesagt, er handelt äußerst souverän. Er hat in seinem harten Leben gelernt, sich durchzuboxen.
Flöhe hat er wohl auch...und Durchfall. Ich bin gerade dabei, ihm Reis mit Hühnchen zu kochen.

Es ist schon eine große Umstellung für ihn. In der Wohnung sein kennt er so gar nicht. Am Anfang hat er sich lieber im Garten aufgehalten, bei geöffneter Tür, so daß er selbst entscheiden konnte, ob rein oder raus.
Einen Fernseher hat er wohl noch nie gesehen ;-) hat sich erschrocken, als ich das Ding zum ersten Mal angemacht hab, er ist hingelaufen und hat bestimmt 1 Minute lang in den Kasten geguckt.
Überhaupt schaut er sich überall mit großen Augen um.

Stubenrein ist er zum Glück.
Gestern abend hat er Dana mal angeknurrt und ich dachte schon: oh oh...
Aber er schlief tief und fest in seinem Körbchen und mein kleines Hundemädchen kam um die Ecke (man hört sie fast nicht) und er ist hochgeschreckt und hat sie angeknurrt. Ich denke, er wurde schon oft von anderen Hunden angegangen, so daß er wohl für einen Moment nicht wußte, wo er ist und wer da kommt...
Heute morgen hat sie ihn kurz mal angeknöttert und jetzt ist`s auch wieder gut...

Er läuft mir schon überall hin nach und gerät in leichte Panik, wenn er mich nicht sieht. So schnell geht das und ein Hund prägt sich auf einen und bekommt Verlustängste.

Ich bin froh, dass er bei uns ist, im Tierheim hat er so gut wie keine Chance gehabt, in seinem Alter und überhaupt. Man sagte mir auch, es hätte sich bisher noch niemand für ihn interessiert.
Und die Tierheime sind voll von solchen Tieren. Sie platzen momentan wirklich aus allen Nähten.

Also wenn ihr mit dem Gedanken spielt, euch zukünftig ein Tierchen anzuschaffen, schaut doch mal in eurem hiesigen Tierheim vorbei!

 

Kommentare:

  1. Hallo,

    es ist wirklich sehr schön, dass ihr Andy ein schönes neues Zuhause gebt. Wir haben unseren Flori aus dem Tierschutz und sind noch dabei, ihn zu einem mutigen und unerschrockenen kleinen Junghund zu erziehen. Viel Spaß mit Andy
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön, dass ein Tierheim-Bewohner nun eine eigene Familie haben darf!! Ich wünsche Euch allen viele, viele, viele schöne Jahre zusammen!!!

    AntwortenLöschen
  3. Da hat der Andy aber das ganz große Los gezogen. Ich wünsche euch ein sehr schönes Leben miteinander. Freut mich wirklich total, dass du dich für einen Straßenhund aus dem heim entschieden hast. Ich habe sie persönlich erlebt die Straßenhunde in Sibiu und Umgebung (Siebenbürgen)
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Petra. Mein Hundemädchen ist auch ein Straßenhund, sie kommt von Kreta. Ich bin froh, daß ich das noch nicht live gesehen habe, der Anblick der verängstigten armen Hundchen hier reicht mir total...jetzt fängt für ihn ein neues schönes und behütetes Leben an. ;o)

      Löschen
  4. Ich freu mich für Andy und euch. Er hat jetzt ein wirklich schönes neues Zuhause und Menschen die ihn lieben. Mehr kann sich ein Hund nicht wünschen.

    AntwortenLöschen
  5. Ich freu mich auch für Andy und für euch. Ich finde es toll, wenn man nicht in erster Linie auf den Stammbaum und das Aussehen eines Tieres schaut, sondern in sein Herz. Ich wünsche euch viele tolle Stunden mit Andy. Mit so viel Liebe wie du den Text über Andy geschrieben hast, kann es ihm bei euch einfach nur gut gehen. Andy hat wirklich das ganz grosse Los gezogen.
    LG Patrizia

    AntwortenLöschen
  6. Ach Dana, ich freue mich, dass du wieder eine kleine Seele aufgenommen hast. Er sieht so lieb aus. Bei uns sind auch immer nur Findelkinder eingezogen.
    Übrigens mein Göga wird auch Andy genannt. Also kann es nur ein ganz liebes Kerlchen sein.
    lg yogblümchen

    AntwortenLöschen
  7. Ach wie freue ich mich für den Kleinen!Man kann einfach nicht OHNE sein,oder? Hast genau das Richtige getan.Wir hatten immer nur Hunde aus dem Tierheim und viel Freude damit. Unsere Lucie kommt auch aus Rumänien. Ich freu mich für euch und den ANDY! :-)

    AntwortenLöschen
  8. Wie groß ist er denn?Sieht aus wie ein Mini-Schäferhund! Süße Mischung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Maria *freu* er ist wirklich ein ganz lieber Schatz, ein richtiger Rohdiamant...und er ist ziemlich klein, noch nicht mal kniehoch ;-) ich seh da ja außer dem Schäferhund vielleicht noch einen Husky mit drin...? Und was kleines mit Ringelschwänzchen, hihi

      Löschen